Unterwegs: 2,5 Tage Weimar

Elf Tage Urlaub, f├╝nf St├Ądte (und ebenso viele Bundesl├Ąnder), elf Museen, ein Zoo, vier Flohm├Ąrkte und ein bisschen Drumrum. Mitte Juli starteten Herr azurweiss und ich zu einer kleinen Reise durch Mittel- und Norddeutschland. Die Stationen: Weimar, Leipzig, Dessau, Potsdam, Hamburg.

Es waren inspirierende Tage mit straffem Programm und am Ende hatten wir das Gef├╝hl, drei Wochen unterwegs gewesen zu sein. Herrlich. Meine liebsten Adressen zu den einzelnen St├Ądten findest du – in einzelne St├Ądte-H├Ąppchen aufgeteilt – in den n├Ąchsten Tagen hier. Los geht’s mit Weimar, der Stadt, in der Goethe und Schiller wirkten, das Bauhaus gegr├╝ndet wurde und die Deutschlands erster parlamentarischer Demokratie ihren Namen gab.

Meine Weimar Highlights waren Bauhaus Museum und Bauhaus Universit├Ąt. F├╝r das Museum solltest du zwei Stunden einplanen und auf jeden Fall den Audio Guide nutzen. Die Universit├Ąt besuchst du am besten im Rahmen eines gef├╝hrten Bauhaus Spaziergangs – dann kannst du auch das ehemalige Arbeitszimmer von Walter Gropius besichtigen. Wir waren leider zu sp├Ąt f├╝r den Spaziergang, hatten aber das Gl├╝ck, dass an unserem Weimarwochenende gerade die Summaery┬ástattfand. W├Ąhrend der Summaery stellen Studierende und Lehrende Forschungsprojekte und Abschlussarbeiten vor. So blieb uns das Gropius Zimmer zwar verschlossen, aber wir kamen in den Genuss inspirierender Pr├Ąsentationen aus den Bereichen Architektur, Urbanistik, Kunst, Gestaltung und Medien.

2019 feiert das Bauhaus ├╝brigens 100. Geburtstag – dann er├Âffnet das neue, gr├Â├čere┬á bauhaus museum weimar. Wir werden dann sicher wieder kommen und auch die Orte besuchen, die wir dieses Mal nicht anschauen konnten – wie z. B. das Haus am Horn.

Bauhausuniversit├Ąt Weimar | Fotos: Sabine Wittig

Bauhaus Universit├Ąt Weimar

Goethes Wohnhaus hatten wir uns schon vor einigen Jahren angeschaut und dieses Mal ausgelassen – es ist aber auf jeden Fall einen Besuch wert. Wir hatten daf├╝r die Anna Amalia Bibliothek auf dem Programm. Auch hier lohnt sich der Rundgang mit Audioguide. Und: Am besten die Eintrittskarten schon im Vorfeld reservieren, denn der historische Ausstellungssaal ist nicht sehr gro├č, es kann immer nur eine begrenzte Anzahl an Besuchern gleichzeitig rein und wenn der Andrang entsprechend ist, kann es sein, dass man abgewiesen wird.

Porzellanmuseum Leuchtenburg in Th├╝ringen | Bilder: Sabine Wittig

Porzellanmuseum auf der Leuchtenburg

Meine n├Ąchste Empfehlung liegt rund 45 Autominuten von Weimar entfernt: die Porzellanwelten auf der Leuchtenburg in Seitenroda bei Kahla. Wenn du das wei├če Gold in all‘ seinen Facetten so gern magst wie ich, dann ist dieses Museum genau das Richtige f├╝r dich. Vor oder nach dem Museumsbesuch solltest du dir unbedingt Zeit f├╝r eine Pause im Caf├ę neben Kasse und Museumsshop nehmen. Und dort durch die komplett verglaste Wand die herrliche Aussicht ├╝ber das Land genie├čen.

Hier war Goethe nie - Designapartments Weimar | Foto: Sabine Wittig

Hier war Goethe nie – Design Apartments Weimar

├ťbernachtet haben wir in einem der wundersch├Ân eigerichteten Design Apartments Weimar. Nicht nur ein perfekter Ort zum Wohnen auf Zeit sondern auch prima gelegen – zur Innenstadt kannst du gem├╝tlich spazieren.

Caf├ę Brotklappe in Weimar | Fotos: Sabine Wittig

Die Brotklappe

Das beste Fr├╝hst├╝ck (ich sag‘ nur Brioches!) hatten wir in der Brotklappe – nur wenige Schritte von unserem Apartment entfernt. F├╝r Kaffee und Kuchen am Nachmittag m├Âchte ich dir die Koriat Kuchenmanufaktur ans Herz legen.

Weinbar Weimar | Fotos: Sabine WittigF├╝r ein kleines Abendessen uneingeschr├Ąnkt empfehlenswert: die Weinbar Weimar. Neben Weinen aus aller Welt werden feine Kleinigkeiten (sie nennen es Barfood) serviert. Bei sch├Ânem Wetter unbedingt im Garten sitzen!

design we love in Weimar | Foto: Sabine Wittig

design we love

Zum Schluss noch eine feine Shoppingadresse: Mark Pohl (Inhaber der Design Apartments Weimar) verkauft in seinem kleinen, etwas versteckten Laden design we love in der Schillerstra├če 22 ausgesuchtes Interior Design. Was ich besonders mag: Etliches ist made in Germany.

Drei Tage in Weimar | Foto: Sabine WittigWeimar, wir sehen uns 2019 wieder! Ich freu‘ mich schon auf 100 Jahre Bauhaus.

In der n├Ąchsten Woche gibt’s meine liebsten Leipzig-Adressen.

Fotos: Sabine Wittig

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

MerkenMerken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert