Schneerosen

Christrosen in Bisquitporzellan

WehmĂŒtig denke ich an den ersten Winter nach dem Einzug in unser Haus hier in Markgröningen zurĂŒck. Es war die Saison 2008/2009. Teils wadenhoch lag damals der Schnee. Überall glitzerndes, knirschendes Weiß. Der kleine Feldweg hinter unserem Garten wurde zur Langlaufloipe und wir genossen SchneespaziergĂ€nge wie sonst nur im Winterurlaub.

Stillleben mit Christrosen und Porzellan

Solch traumhafte VerhĂ€ltnisse gab es seitdem nicht mehr. Keine Schneedecke, die sich wochenlang gnĂ€dig ĂŒber kahle Beete und den vernachlĂ€ssigten Vorgarten legt. Die die Tage strahlen lĂ€sst und den MondnĂ€chten magisches Licht verleiht.

BlĂŒhende Christrosen im Garten

Seit Dezember blĂŒhen die Christrosen (Helleborus niger) im Garten.

Aber ich hab‘ hĂŒbsche Trostpflaster rund ums Haus: blĂŒhende Christrosen.  Auch Schneerosen genannt. Kleine weiße Inseln in einem Meer aus Braun- und dunklen GrĂŒntönen.

Stillleben mit Christrosen

Von Zeit zu Zeit zupfe ich winzige StrĂ€ußchen fĂŒr Fensterbank oder Esstisch. Feine, vom Winterwind zerzauste VorfrĂŒhlingsboten, die so schön in kleine Vasen aus Bisquitporzellan passen.

Christrosen Close up

Styling und Fotos: Sabine Wittig